Die Aktion „Schutzmasken aus dem 3D-Drucker“ erregt großes Aufsehen!

Acht Mitglieder des 3D-Computerclubs der Initiative 55+ Beckum und des Senioren-Computerclubs Ennigerloh arbeiten ehrenamtlich mit Hochdruck an der Produktion von Schutzmasken aus 3D-Druckern.

Mit der Unterstützung von Spendengeldern konnten die Masken kostenlos an Krankenhäuser, Ärzte und Schulen abgegeben werden.

Ralf Hobmeier und Bruno Mayer stehen stellvertretend für 8 Computerfreunde einer Gemeinschaftsaktion aus der Beckumer Initiative 55+ und dem Senioren Computer Club Ennigerloh
Ein Wohnzimmer wurde zur Produktionsstätte für mehr als 500 Masken umfunktioniert