Nachbarschaftshilfe in der Pflege

Wenn bekannt wird, dass älter werdende  Menschen Unterstützung brauchen, finden sie diese auch heute schon häufig im Bekannten- oder nachbarschaftlichen Kreis.

Neu ist, dass diese Betreuungshilfen bei allen Pflegegraden mit den Pflegekassen bis zu 125 €/Monat für maximal 2 Personen abgerechnet werden können, soweit diese mit den Pflegebedürftigen nicht verwandt sind. Voraussetzung ist die Teilnahme an einem 15-stündigen Basiskurs, in dem wichtige Aspekte zur Betreuungsarbeit vermittelt werden.

 

Das neu entstandene Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz Münsterland (früher Demenz-Servicezentrum) bietet nun in Kooperation mit dem Seniorenbüro der Stadt Beckum einen solchen Grundlagen-Kurs an. Er findet am 17. und 18. Januar in den neuen Räumlichkeiten des E-Werks an der Sternstraße in Beckum statt. Der Kurs führt zu einem Zertifikat, mit dem Pflegebedürftige entsprechende Betreuungsleistungen mit ihrer Pflegekasse abrechnen können.

 

Information und Anmeldung: Eggi Steinhoff, Seniorenbüro der Stadt Beckum,                Tel. 02521 29-473 oder Email steinhoff.e@beckum.de