Initiative 55+ macht Sommerfahrt

Die diesjährige Sommerfahrt der Initiative 55+ ging nach Bad Malente. Bei schönstem Wetter fuhr man zunächst von Beckum nach Lübeck, dort folgte ein/e Stadtrundfahrt/-gang durch die alte Hansestadt. Anschließend erfolgte die Weiterfahrt nach Bad Malente-Dieksee zum Hotel, einem schönen Hotel direkt am See.

Am nächsten Morgen, nach einem ausgiebigen Frühstück, startete eine Schifffahrt über die 5 benachbarten Seen (Dieksee, Langensee, Behlersee, Höftsee und Edebergsee). Es war natürlich wie immer sehr heiß. Nachmittags ging es dann nach Grömitz; hier erkundigte man das Ostseebad zunächst mit der Straßeneisenbahn „Rasender Benno“, bevor eine Freizeit am Strand folgte.

Am dritten Tag folgte ein Besuch des „Weimar des Nordens“ – Eutin. Während eines (sehr heißen) Stadtrundganges erzählte der Stadtführer Anekdoten über berühmte Eutiner. Nachmittags ging es dann zu einer 3stündigen Kutschfahrt ins das „Prinzenholz“.

Dort besuchte man die „Bräutigamseiche“, ein großer Baum mit einem Astloch, in dem aus aller Welt Briefe mit Wünschen jeglicher Art abgelegt waren. Dieser Baum hat sogar eine offizielle Briefkastenadresse der Deutschen Bundespost.

Am letzten Tag begann die Heimreise mit einem Zwischenstopp in Hamburg. Dort wartete eine Barkasse zur großen Rundfahrt durch den Hafen und die Speicherstadt,

Ankunft in Beckum war dann gegen 1900 Uhr..