Bürgerantrag der AG Verkehr der Initiative 55+

(Verkehrsberuhigung Elisabethstraße)

Im Straßenverkehr vollzieht sich ein gesellschaftlicher Wandel. Oft gilt das Recht des Stärkeren und die gegenseitige Rücksichtnahme nimmt ab. Umso mehr muss unternommen werden, um Sicherheit zu schaffen. Diese Sicherheit darf aber nicht nur subjektiv sein. Der Sicherheit und Mobilität älterer Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer gebührt dabei eine besondere Betrachtung. Was älteren Menschen hilft, hilft in der Regel allen am Straßenverkehr beteiligten Menschen.

Erläuterungen:

Vertreterinnen beziehungsweise Vertreter der AG Verkehr der Initiative 55+ reichten mit Schreiben vom 11. März 2018 einen Bürgerantrag gemäß § 24 Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen ein. Die Initiative 55+ ist ein nicht eingetragener Verein (n. e. V.), deren Mitglieder sich ehrenamtlich engagieren und Einwohnerinnen und Einwohner in ihrer Mitwirkung in sozialen, kulturellen und politischen Bereichen unterstützen.

In der öffentlichen Sitzung des Stadtrates am 27. 06.2018 wird über diesen Bürgerantrag entschieden.

Wer daran teilnehmen möchte, ist herzlich eingeladen.

Die Sitzung findet im Sitzungssaal des Rathauses Nebeckum um 18:00 Uhr statt.

thumbnail of Bekanntmachung_mit_Vorlagen